Mündliche Prüfung HP Psych

3. Auflage 2019 – 4. Auflage Jan. 2023

Das gesamte Wissen, das Sie für die mündliche Prüfung benötigen, wird in 13 Lerneinheiten vorgestellt und mit mehr als 400 Fallbeispielen veranschaulicht. Jede Fallgeschichte wird nach den für die Störung typischen Symptomen „zerlegt“ und nach ICD 10 klassifiziert

  • 53 Prüfungsprotokolle veranschaulichen den typischen Ablauf einer mündlichen Prüfung
  • Am Ende jeder Lerneinheit Tests mit 100 weiteren Kurzfällen zur Schulung Ihrer differenzialdiagnostischen Kenntnisse

Neu in der 3. Auflage:

  • Lerneinheit zum Thema „manische/maniforme Syndrome“
  • Prüfungsprotokoll zum psychopathologischen Befund
  • Mehr als 50 neue Fallgeschichten
  • Inkl. 10 Audios zu 10 verschiedenen Störungsbildern, zu denen jeweils eine mündliche Prüfung simuliert wird: mit Amtsarzt – Psychiaterin – Heilpraktikeranwärter/in

Effektiver können Sie sich nicht auf die Prüfung zum Heilpraktiker für Psychotherapie vorbereiten!

 

Das gesamte Wissen, das Sie für die mündliche Prüfung benötigen, wird in 13 Lerneinheiten vorgestellt und mit mehr als 400 Fallbeispielen veranschaulicht. Jede Fallgeschichte wird nach den für die Strung typischen Symptomen „zerlegt“ und nach ICD 10 klassifiziert

  • 53 Prüfungsprotokolle veranschaulichen den typischen Ablauf einer mündlichen Prüfung
  • Am Ende jeder Lerneinheit Tests mit 100 weiteren Kurzfällen zur Schulung Ihrer differenzialdiagnostischen KenntnisNeu in der 3. Auflage:
  • Lerneinheit zum Thema „manische/maniforme Syndrome“
  • Prüfungsprotokoll zum psychopathologischen Befund
  • Mehr als 50 neue Fallgeschichten
  • Inkl. 10 Audios zu 10 verschiedenen Störungsbildern, zu denen jeweils eine mündliche Prüfung simuliert wird: mit Amtsarzt – Psychiaterin – Heilpraktikeranwärter/in

Effektiver können Sie sich nicht auf die Prüfung zum Heilpraktiker für Psychotherapie vorbereiten!

5 Antworten zu Mündliche Prüfung HP Psych

  1. Rudolf Schneider sagt:

    Hallo Henry,

    danke für Ihren Hinweis bezüglich des Buchs: ich habe mich sofort mit dem Verlag in Verbindung gesetzt: die haben inzwischen ein „Erratum“ gedruckt mit den fehlenden 5 Zeilen. Es liegt den neuen Lieferungen bei; wer noch – wie Sie – einen der ersten Nachdrucke erworben hat, bekommt vom Verlag auf Anfrage sofort per pdf-Datei die Korrektur zugesandt. Email des Elsevier-Verlags: info@elsevier.de

  2. George Corcodel sagt:

    Sehr geehrte Herr Schneider,
    ich würde gerne ihr Buch „Heilpraktiker für Psychotherapie – Mündliche Prüfung“ 2. Auflage 2015 kaufen, am liebsten eine digitale Fassung (als PDF). Die 1. Auflage habe ich als PDF gefunden, die Zweite noch nicht. Gibt es die digital?
    Vielen Dank für Ihre Antwort,
    George Corcodel

    • Rudolf Schneider sagt:

      Hallo Herr Corcodel,

      Hallo, Herr Corcodel,
      leider war die Nachfrage nach der digitalisierten Ausgabe der 1. Auflage so gering, dass der Verlag bei der 2. Auflage darauf verzichtet hat. Vielleicht können Sie ja noch eine Ausgabe der 1. Auflage erwerben – oder Sie lernen doch aus dem Buch. In jedem Fall wünsche ich Ihnen für die bevorstehende Prüfungen alles Gute und viel Erfolg.
      Herzliche Grüße
      Rudolf Schneider

  3. Björn Jakschik sagt:

    Hallo Herr Schneider,
    erstmal Danke für das Buch, es liest sich toll und die Fallbeispiele machen das ganze sehr plastisch vorstellbar.

    Eine Frage: Auf der Seite 128 (2.11.5 Kurztest 12) findet sich als Lösungsmöglichkeit unter G: Organisches Psychosyndrom nach Schädel-Hirn-Trauma.

    2.11.5.01 wird eine Geschichte beschrieben und im Lösungsteil wird da das „G“ angegeben aber mit dem Verweis, dass es sich um eine DEMENZ nach Schädel-Hirn-Trauma handelt, also F02.8.
    Das organische Psychosyndrom nach SHT wird im ICD-10 mit F07.2 klassifiziert.

    Habe ich da irgendwo einen Denkfehler oder ist das hier falsch angegeben? Sind das nicht zwei verschiedene Krankheitsbilder?

    Müsste es unter G als Lösungsvorschlag dann nicht heißen: Demenz nach SHT?

    Danke für die Antwort.
    Mit freundlichem Gruß,
    Björn Jakschik

    • Rudolf Schneider sagt:

      Hallo Herr Jakschik,

      danke für Ihre positive Rückmeldung zu meinem Buch „Mündliche Prüfung“. Aber nun zu Ihrer Frage: Der Widerspruch in Lösung 2.11.5 (Kurztest 12) ist mir bei der Vorbereitung auf die 4. Auflage (erscheint im Jan. 2023) auch aufgefallen. Das Problem bei der Diagnosestellung „Demenz bei SHT“ : Das Zeitkriterium für Demenz ist nach ICD-10 mindestens 6 Monate. Das ist mit der Zeitangabe „nach der Entlassung aus dem Krankenhaus“ nicht gegeben. Ich habe die Lösung in der Neuauflage deshalb folgendermaßen formuliert:
      G: Organisches Psychosyndrom nach Schädel-Hirn-Trauma (F07.2). Nach dem Unfall entwickelt der Unternehmer ein demenzielles Syndrom mit Gedächtnis-, Sprach- und formalen Denkstörungen sowie Stimmungslabilität. Sollten die kognitiven Störungen länger als 6 Monate andauern, würde die Diagnose dann lauten: Demenz bei sonstigen, anderenorts klassifizierten Krankheiten (F02.8), hier: Schädel-Hirn-Trauma (T90.2).
      Ich wünsche Ihnen weiterhin erfolgreiches Arbeiten mit meinem Buch, und natürlich viel Glück und Erfolg in der Prüfung.
      Herzliche Grüße
      Rudolf Schneider

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert