Heilpraktiker Psychotherapie: Lerntipps für die schriftliche Prüfung (Teil 2)

Lerntipps füBuch - Sicher durch die mündliche Prüfungr die letzten Wochen vor der schriftlichen Prüfung

1. Wenn Ihr den Vorbereitungskurs zur HP-Prüfung (Psychotherapie) ganz oder größtenteils abgeschlossen habt, hat es sich als günstig erwiesen, gezielt einzelne Kapitel zu wiederholen. Viele meiner Kursteilnehmer verwenden zur Nachbereitung der verschiedenen Kapitel mein Buch Schriftliche Prüfung Heilpraktiker für Psychotherapie. Elsevier-Verlag, € 29,90. Die einzelnen Kapitel halten sich an die Einteilung der ICD-10. Anhand von Kurzfällen, kommentierten MC-Fragen, Kurztests und Überblicksgrafiken könnt Ihr überprüfen, ob Ihr das bisher Gelernte gut verstanden habt und auf eine Weise abrufen könnt, dass Ihr die 400 z.T. original Prüfungsfragen richtig beantworten könnt.

2. Um die Prüfungssituation mit 28 Prüfungsfragen zu simulieren, könntLernkartenNeu Ihr auf unserer Website www.forum-gilching.de alle Prüfungsfragen der Jahre 2010 bis 2015 (mit Lösungen und Kurzkommentaren) einsehen bzw. herunterladen und in den vorgeschriebenen 55 Minuten  schriftlich bearbeiten.

3. Die Lösungen zu den Prüfungsfragen auf unserer Website sind allerdings nur in wenigen Fällen kommentiert. Ausführliche Kommentare zu ALLEN Lösungsvorschlägen (ob richtig oder falsch) findet ihr in meinen eben erschienenen Lernkarten zur schriftlichen Prüfung mit 616 Original-Prüfungsfragen der Jahre 2004 bis 2014. Elsevier-Verlag, € 44,99.

 

 

 

Ein Gedanke zu „Heilpraktiker Psychotherapie: Lerntipps für die schriftliche Prüfung (Teil 2)

  1. Hallo ich habe eine Frage zur Frage 9 Gruppe B
    Welche der folgenden Aussagen zu einer Demenz bei Alzheimer Krankheit treffen zu?

    Als richtige Antworgen werden in den Lösungsschlüsseln die im Netz sind Antwort
    B u. E. angegeben.
    Ich hatte Antwort D u. E angekreuzt weil ich der Ansicht war das eine vaskuläre Demenz und die Alzheimer Demenz zwei eigenständige Erkrankungen sind und somit unabhängig von einander.

    Wenn man im Netz schaut gibt es Studien die aussagen das im Frühstadium gute Besserungen mit Vitamin B Präparaten bei Alzheimer erreicht werden können bzw. Verlangsamung der Alzheimer krankheit erreicht werden kann.
    Ist es möglich das Antwort D somit richtig wäre?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.