Archiv für den Monat: Dezember 2014

Heilpraktiker für Psychotherapie: Mündliche Prüfung 2014-2

Da bei der schriftlichen Prüfung 14-2 im Vergleich zur Frühjahrsprüfung sehr viele Prüflinge bestanden haben, gab es in einigen Prüfungsämtern offensichtlich Prüfungskommissionen, die im Mündlichen stärker „ausgesiebt“ haben als in den Jahren zuvor. Oft wurden – wie im folgenden Beispiel – Kurzfälle zum Anlass genommen, um im Rahmen der differenzialdiagnostischen Überlegungen (inzwischen sehr wichtig geworden!!!) breitgefächertes Wissen abzufragen.

Fallbeispiel: Ein junger Mann (27) fährt morgens mit der U-Bahn in die Arbeit. Er bekommt Atemnot, Schweißausbrüche, zittert am ganzen Körper und muss die U-Bahn an der nächsten Haltestelle verlassen. Er muss dringend ins Freie, da geht es ihm besser. – Was kommt differenzialdiagnostisch in Frage?

• DD Panikattacke bei Panikstörung: Durch Nachfragen klären -> In Vergangenheit: Panikattacken wie aus heiterem Himmel?)
• DD Panikattacke bei Agoraphobie: Durch Nachfragen klären -> In Vergangenheit: Panikattacken bei Menschenmengen, auf Plätzen etc.?)
• DD Panikattacke bei Klaustrophobie: Durch Nachfragen klären -> In Vergangenheit: Panikattacken bei engen Räumen?)
• DD Panikattacken bei sozialer Phobie: Durch Nachfragen klären -> In Vergangenheit: Panikattacken in sozialen Situationen?)
• DD Organische Ursachen, z.B. Schilddrüsenüberfunktion. Weitere Symptome durch Nachfragen klären bzw. ausschließen
• DD Angstanfall im Rahmen einer Depression -> Durch Fragen nach weiteren Symptomen ausschließen oder in Betracht ziehen (hier: Fragen der Prüfer zu den typischen Symptomen einer depressiven Episode; eventuell auch einer Anpassungsstörung)
• DD Herzangstsyndrom: Werden diese und weitere Symptome stark herzbezogen erlebt? (Zusatzfragen der Prüfer zu anderen somatoformen autonomen Funktionsstörungen)
• DD Angstanfall im Rahmen eines Asthma-Anfalls
• DD Angstanfall bei Angina pectoris
• DD Herzinfarkt -> Prüfer: Was tun Sie, wenn der junge Mann in Ihrer Praxis sitzt? (Notarzt rufen!)
• DD Entzugserscheinungen (Benzodiazepine? Alkohol?). –> Prüfer: Fragen zur Entzugssymptomatik, zum Entzugsdelir, zu Bewusstseinsstörungen beim Delir. Zusatzfrage: Gibt es organisch bedingte psychische Störungen, bei denen das Bewusstsein nicht getrübt ist? -> Korsakow-Syndrom (Symptome erklären) – Demenz im Frühstadium – Alkoholhalluzinose.
Heilpraktiker für Psychotherapie: Mündliche Prüfung 2014-2 weiterlesen